Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
6330, Pattburg, Bovvej 2
Navigieren

Oldemorstoft (auch: Waldemarstoft) ist ein Jahrhunderte alter Hof in Dänemark, nahe der deutsch-dänischen Grenze bei Flensburg, der in der Ortschaft Padborg liegt und als Museum des Kirchspiels Bov (deutsch Bau) dient. Der Name wurde und wird teilweise als Flurname für das umliegende Land des Hofes verwendet.

Der Hof Oldemorstoft dient heutzutage als Heimatmuseum.

Der Name des Hofes Oldemorstoft setzt sich wohl aus dem Personennamen Waldemar (im Dänischen eigentlich: Valdemar; hier in der Variante: Oldemor) sowie dem alten Wort Toft zusammen. Ein Toft bezeichnet ein abseits vom Dorf oder Siedlung gelegenes, umfriedetes Feld oder Flurstück, auf dem ein Hof steht. Der Sage vom wilden ewigen Jäger von Oldemorstoft nach soll der Hof von König Waldemar (* um 1321; † 1375) als Jagdschloss genutzt worden sein. Um 1345 entstand zur Verteidigung der Stadt Flensburg die nahegelegene Burg Niehuus. Über der Stadt Flensburg lag in dieser Zeit noch der Vorgängerbau der Duburg, der Hof Flenstoft.

Das südjütländische Landwirtschaftsmuseum Oldemorstoft im dänischen Pattburg zeigt auch eine Ausstellung zur Grenzüberwachung zwischen 1920 und 2010.

© Grünes Binnenland

Oldemorstoft

Kontakt: Museum Oldemorstoft
Öffnungs- zeiten 01.04. - 31.10. Di - Fr 10-16 Uhr
Jeweils am ersten Wochenende im Monat (Sa - So): 10 - 13 Uhr
Feiertage 10-13 Uhr
Telefon: 0045-7376 6436
E-Mail: museumoldemorstoft[at]aabenraa.dk
Webseite: http://www.oldemorstoft.dk

Impressionen

Sie möchten beraten werden?

Gefördert durch